Golden Little Tara_Titel Scarlett.jpg

Scarlett

Fakten DRC-Datenbank

  • Rasse: Golden Retriever

  • Eltern: Vestafjelll´s Magic Elf X | Sugary French Fairytale

  • Züchter: sugary-golden.de

  • HD/ED: Hüften B2 (rechts A1/links B2) | Ellenbogen frei

  • Augen: RD: frei, PRA: frei, Katarakt: frei

  • Befunde: GR-PRA1: über Erbgang frei, GR-PRA2: über Erbgang frei

  • Titel/Prüfungen: WT

  • Risthöhe: 54 cm

  • Formwert: sg

Name: Sugary Jarea

Geburtstsdatum: 03.03.2016

Wesensbeschreibung:

Eine sanfte, sensible, ruhige und sehr ausgeglichene Hündin mit ausgeprägtem Kuschelverlangen. Sie hat eine sehr enge, vertrauensvolle Bindung an ihre Menschen.

Sie ist wissbegierig und eine schnelle Läuferin, liebt Wasser über alles und badet unheimlich gern. Sie spielt gern ausgelassen und temperamentvoll, besonders mit anderen Hunden und ganz besonders mit Ihrem Freund Ashley. Ihre Lieblingsbeschäftigung aber ist: Kuscheln!

 

Scarlett ist sehr aufmerksam und emphatisch, sie merkt, wenn es jemanden schlecht geht und ist Weltmeister im Trösten.

 

Zu ihren Lieblingsspeisen gehören Jogurt und Eierschalen. Ihr Wille neue Aufgaben zu lernen und zu lösen ist groß, aber manchmal verliert sie die Lust dabei. Am liebsten löst sie alle Aufgaben mit ihrer Schnauze und kommt dann ganz schnell eine Extraportion Kuscheleinheiten abholen.

"Scarlett, die Entspannte, ist unser absoluter Ruhepol!"
Scarlet-26
Scarlet-24
Scarlet-22
Scarlet-20
Scarlet-19
Scarlet-18
Scarlet-17
Scarlet-16
Scarlet-13
Scarlet-14
Scarlet-10
Scarlet-09
Scarlet-08
Scarlet-06
Scarlet-04
Scarlet-02
Scarlet-01
Körperliche Merkmale:

Gute Größe, femininer Kopf, ausdrucksvoll, dunkle Augen und eine helle Nase. Sehr gut getragener Behang, sehr gut gebauter Körper, etwas lose Kehlhaut. Gute Linien und Winkelungen, Bewegung vorn bodeneng, hinten eng.

 

Ausbildung:

Therapiehund

 

Besondere Aufgaben:

"Pflegerhund" und Therapiehund in Wohngemeinschaften für Intensivpatienten. Sie hat in Ihrer Ausbildung nicht nur gelernt zu gehorchen, sie hat gelernt zu vertrauen. Ohne Scheu, ruhig und freundlich geht sie auf die pflege-bedürftigen Bewohner zu. Auch wenn es mal laut und hektisch ist, bliebt sie gelassen. Trotz großer Willkommensfreude ist sie nie so überschwänglich, das sie zur Gefahr für die Patienten wird. Stattdessen liebt sie es zu kuscheln und Freude zu verbreiten. Emphatisch wie sie ist, merkt sie sofort, wenn jemand traurig ist, krank ist oder es einfach nur schlecht geht. Dann reagiert sie mit fürsorglicher Anteilnahme und ihrer tröstenden „Nasenanstupstherapie“.